Vortrag über Medizin im Alten Ägypten

am 11. Mai 2017, Donnerstag, 18:00 – 20:00 Uhr c.t.
Alexandra von Lieven, FU Berlin
Sachmetpriester, Skorpionsbeschwörer und Ärzte. Religion und Medizin im Alten Ägypten
Respondent: Robert Kade (FU Berlin)
im TOPOI-Haus, Hittorfstraße 18, 14195 Berlin
im Rahmen der Ringvorlesung „Religion versus Medizin? Positionen, Kontroversen, Perspektiven“ der Freien Universität Berlin, Veranstalter: Almut-Barbara Renger und Markham J. Geller
Religion und Medizin sind in der europäischen Kulturgeschichte auf vielfältige Weise miteinander verbunden. Die Ringvorlesung geht dieser wechselseitigen Verwiesenheit in einer wissensgeschichtlichen Tour d’Horizon nach. Vortragende verschiedener Disziplinen führen in ausgewählte Aspekte der Medizin- und Religionsgeschichte ein und erörtern, inwiefern der Umgang mit Gesundheit, Krankheit, Geburt, Sterben und Tod historisch und kulturell von Interrelationen medikaler und religiöser Handlungsfelder – und sei es auch
‚nur‘ durch Abgrenzung dieser voneinander – geprägt ist. Die Veranstaltung fragt nach Verbindungen,Kontroversen und (Neu-)verknüpfungen von Religion und Medizin in Geschichte und Gegenwart, indem sie religiöse und säkulare Dynamiken und Verflechtungen beider Felder in den Blick nimmt.
Dabei werden sowohl religiös fundierte Konzepte vorgestellt, die Vorstellungen von Heil und Heilung zusammenführen, als auch dezidiert profane Positionen und Perspektiven diskutiert.